Ostsee

Flugzeugtyp:
Boeing B-17F
Absturzdatum:
13.06.1943
Absturzzeit:

Absturzursache:
Abschuss durch Flak
Werknummer:
42-30164
Rufzeichen:
BG-E
Besatzung:
13 Mann (5KIA 6MIA 2POW)
MACR:
1371 / 8960
Einheit:
95.BG 334.BS
Startflugplatz:
Framlingham
Startzeit:
Herkunftsland:
USA

Kurz vor erreichen der Stadt Kiel wurde die B-17 durch mehrere Flaksplitter im Cockpit und am Motor Nr. 4 getroffen. Der Bomber verlor zunächst an Geschwindigkeit, erreichte aber über dem Zielgebiet wieder die Formation. Kurz nachdem die Besatzung die letzte Bombe auf Kiel fallen lies wurde das Flugzeug von drei deutschen Jagdflugzeugen angegriffen und heftig beschossen. Erneut verlor die Maschine an Geschwindigkeit, da bereits mehrer Motoren in Brand geraten waren und das große Teile des Heckbereiches weggerissen waren. Die Besatzung verlor den Kontakt zur Formation. Von anderen Maschinen wurde beobachtet, dass 8 Besatzungsmitglieder mit dem Fallschirm den brennenden Bomber über der Kieler Bucht verlassen konnten, nur 2 davon haben überlebt.

Zu dieser mit 13 Mann besetzten Maschine gehörte an diesem Tage auch der amerikanische Brigadegeneral Nathan Bedford Forrest III. Vermutlich war er als Beobachter an Bord dieser Maschine und galt zunächst als Vermisst.  Erst später wurde seine Leiche in der Nähe des Wasserflugplatzes Bug auf Rügen aufgefunden. Er war der erste General der USA, der während des zweiten Weltkrieges gefallen ist. (Foto: Arlingtoncemetery)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.