Kiel Professor-Peters-Platz

 

Flugzeugtyp:
Boeing B-17G
Absturzdatum:
19.05.1944
Absturzzeit:
-
Absturzursache:
Abschuss durch Flak
Werknummer:
42-38026 "MY DAY / SAD SACK"
Rufzeichen:
SC-N
Besatzung:
10 Mann (9KIA 1POW)
MACR:
4815
Einheit:
401BG 612BS
Startflugplatz:
Startzeit:
08.25 Uhr
Herkunftsland:
USA

Das eigentliche primäre Ziel der 37 Bomber, den "fliegenden Festungen", war an diesem Freitag ursprünglich Berlin, der 70. Einsatz dieser Einheit. Aufgrund sehr starker Bewölkung war das geplante Zusammentreffen der Bomber mit einer Jäger-Eskorte über dem Feindgebiet vollkommen unmöglich. Die Folge war nun die Bombardierung des Sekundärzieles - die Stadt Kiel. Angriffsziele waren der Nord-Ostsee-Kanal (damals noch Kaiser-Willhelm-Kanal) sowie die Industrieanlagen im Kieler Stadtgebiet.

Während des Angriffes wurden keine deutschen Flugzeuge gesichtet, der Einsatz der deutschen Flakbatterien war, nach Aussagen der Bomberbesatzungen, nur sehr spärlich, dafür aber sehr genau. Von den 37 "fliegenden Festungen" wurde eine Maschine durch Flaktreffer abgeschossen, sie schlug auf dem "Professor-Peters-Platz", bei der heutigen Hauptfeuerwache am Westring Ecke Gutenbergstraße auf. Von der Besatzung überlebte nur einer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.