Flakbatterie Ottendorf

 

Einheit: 3.M.Fla.A.251
Batteriechef: Olt. Dolezik, Olt. Röper
Geschütz: 4 x 10,5cm
Typ: Schnellladekanone C/32
Zusatzbewaffnung: 1x 2cm Oerlikon, 4x 2cm Flak 38
Kommandogerät: Kleinkog
Entfernungsmesser: Em 6m R
Batteriezustand bei Kriegsende: Unbekannt
Munitionsbestand bei Kriegsende: 2906 10,5cm

Einem glücklichen Umstand ist es zu verdanken, dass einige wenige Bilddokumente von der 1. Gruppe des Rekrutenzuges der 3. Marine-Flak-Abteilung 251 zu erwerben. Leider sind weder die Namen der abgebildeten Personen, noch das Datum, an dem die Aufnahme entstand, bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.