Abgeworfene Kampfmittel auf Lübeck und Umgebung

 

Übersicht der in Lübeck und Umgebung gefallener Bomben und Flakgranaten vom 08.07.1940 – 31.10.1941

Bemerkungen zur folgenden Übersicht

Der Landkreis Ostholstein und die Kreisfreie Hansestadt Lübeck waren in dieser Zeit von Fliegerangriff mehr oder weniger verschont geblieben. Nur gelegentlich wurden hier Bomben von der Royal Air Force abgeworfen. In dieser „sorglosen“ Zeit waren vereinzelt abgeworfene Spreng- oder Brandbomben in der Berichterstattung noch erwähnenswert und etwas Besonderes. Das sollte sich mit Beginn des Kriegsjahres 1942 jedoch ändern und es hatte wohl niemand geahnt, was besonders auf Lübeck noch zukommen sollte…

Bei den aufgeführten „Brandbomben“ handelt es sich um 1,7kg schwere und 57cm lange, sechseckige Stabbrandbomben.

08.07.1940 / Lübeck / Beckergrube 92 / 1 Flakgranate detoniert
08.07.1940 / Lübeck / Kolk 40 / 1  Flakgranate detoniert
08.07.1940 / Wohnwagen Salzspeicher / 1  Flakgranate detoniert
17.07.1940 / Koppel am Rittbrook / 1 Flakgranate detoniert
21.07.1940 / Niederbüssau / 1 Sprengbombe
21.07.1940 / Lübeck-Niendorf / Feldmark / 1 Leuchtbombe
21.07.1940 / Lübeck-Niendorf / 1 Blindgänger, geringer Flurschaden, am 06.08.1940 gesprengt
21.07.1940 / Gut Nienhüsen / 1 Flakgranate detoniert
21.07.1940 / Ivendorf / 1 Flakgranate detoniert
21.07.1940 / Marlifeld / 1 Flakgranate detoniert
22.07.1940 / Gehölz Alt-Lauerhof / 1 Flakgranate detoniert
29.07.1940 / Nädlershorst / 1 Flakgranate detoniert, kein Sach- und Personenschaden
31.07.1940 / Vorrade / 1 Flakgranate detoniert
06.08.1940 / Waldhusen / 6 Spreng- und 40 Brandbomben gefallen, 2 Rinder getötet, 2 schwer verletzt und später notgeschlachtet, 2 Rinder leicht verletzt, Flurschaden gering, kein Personenschaden, Sachschäden durch Brandbomben gering
06.08.1940 / Alt-Dummersdorf / 6 Sprengbomben gefallen, davon 3 Blindgänger, je 1 Blindgänger am 16.08., 17.08. und 20.08.1940 gesprengt
06.08.1940 / Stülper Huk / 8 Sprengbomben gefallen
06.08.1940 / Lübeck / Moislinger Allee 38 / 1 Flakgranate detoniert
06.08.1940 / Lübeck / Dauergarten 133 / 1 Flakgranate detoniert
06.08.1940 / Wulfsdorf / Barackenlager / 1 Flakgranate detoniert, 3 Personen durch Splitter leicht verletzt
06.08.1940 / Lübeck / Sophienstraße 1a / 1 Flakgranate nicht detoniert
06.08.1940 / Strecknitz / Heilanstalt / 1 Flakgranate nicht detoniert
05.09.1940 / Falkenhusener Tannen / 1 Flakgranate detoniert
12.09.1940 / Lübeck / Wickedestraße 26 / 1 Flakgranate auf der Fahrbahn detoniert
12.09.1940 / Lübeck / Marienstraße 1 / 1 Flakgranate auf dem Dachboden detoniert
12.09.1940 / Travemünde / Landstraße 94 / 1 Flakgranate detoniert
12.09.1940 /  Lübeck / Grundstück Steinkrug / 1 Flakgranate detoniert
12.09.1940 / Lübeck / Falkenstraße / 1 Flakgranate detoniert
12.09.1940 /  Lübeck / Wickedestraße 16 / 1 Flakgranate im Hühnerstall detoniert
25.09.1940 /  Lübeck / Wakenitzstraße / 1 Flakgranate nicht detoniert
26.09.1940 / Lübeck / Fritz-Reuter-Straße 8 / 1 Flakgranate detoniert / geringer Sachschaden
27.09.1940 / Hof Niemark / 1 Leuchtbombe gefallen, mit Zünder ausgebrannt
03.10.1940 / Lübeck – Beidendorf / Feldmark / 1 Flakgranate detoniert
14.10.1940 / Lübeck / Johannisstraße / 1 Flakgranate detoniert / 4 Ladenscheiben beschädigt
14.10.1940 / Lübeck / Fahlenkampsweg 21 / 1 Flakgranate nicht detoniert / Dach und Boden durchschlagen
14.10.1940 / Lübeck / Viktoriastraße 8 / 1 Flakgranate nicht detoniert / Dach durchschlagen
15.10.1940 / Lübeck / Schwartauer Allee 92 / 1 Flakgranate nicht detoniert / Dach durchschlagen
15.10.1940 / Lübeck – Beidendorf / 1 Flakgranate detoniert / Dach durchschlagen
15.10.1940 / Lübeck / Schwartauer Allee /Schlachthof / 1 Flakgranate detoniert, 1 Flakgranate nicht detoniert / Dach von einem Kohlenschuppen durchschlagen, Blindgänger sichergestellt
15.10.1940 / Werksgelände Berlin-Lübecker-Maschinenfabriken / 1 Flakgranate detoniert / einige Fensterscheiben zertrümmert
15.10.1940 / Lübeck / Forstmeisterweg 27 / 1 Flakgranate nicht detoniert / Küchentür beschädigt
15.10.1940 / Teutendorf / 1 Leuchtbombe gefallen / nicht abgebrannt, sichergestellt
15.10.1940 / Gneversdorf bei Travemünde / 1 Brandbombe gefallen / kein Schaden
19.10.1940 / Travemünde – Priwall / 4 Sprengbomben gefallen / kein Schaden
23.10.1940 / Falkenhusener Forst / 2 Sprengbomben gefallen / kein Schaden
23.10.1940 / Lübeck / Ratzeburger Allee / Maschinenfabrik Harder / 1 Brandbombe gefallen, kein Schaden
26.10.1940 / Lübeck / Busekist-Straße 3 / 1 Flakgranate detoniert
06.11.1940 / Lübeck / Maiblumenstraße 6-8 / 1 Flakgranate detoniert / 8 Fensterscheiben beschädigt
25.11.1940 / Wulfsdorf / 800m südwestlich / 2 Sprengbomben gefallen / keine Schäden
18.03.1941 / Lübeck / St. Lorenz-Nord / 1 Flakgranate nicht detoniert / kein Schaden
23.03.1941 / Lübeck / Auf der Heide 5 / 1 Flakgranate nicht detoniert / kein Schaden
09.04.1941 / Schönböcken / Parzelle 27a / 1 Flakgranate nicht detoniert / kein Schaden
18.04.1941 / Lübeck / Koppel am Landgraben / 1 Sprengbombe gefallen / geringer Flurschaden
18.04.1941 / Lübeck / Kleinaustraße / 1 Sprengbombe gefallen / Baracken durch Splitter leicht beschädigt
18.04.1941 / Lübeck / Siedlung „Falkenfeld“ / 1 Sprengbombe gefallen / 2 LKW der Wehrmacht stark beschädigt
18.04.1941 / Lübeck / St. Lorenz-Nord / ca. 40 Brandbomben gefallen / Sachschäden gering, kein Personschaden
18.04.1941 / Lübeck / Goebenstraße 41 / 1 Flakgranate detoniert / der Angestellte Hüter durch Flaksplitter tödlich verletzt
18.04.1941 / Lübeck / Charlottenstraße 3 / 1 Flakgranate detoniert / kein Schaden
18.04.1941 / Lübeck / Breitestraße 93 / 1 Flakgranate nicht detoniert / Sachschaden gering
22.04.1941 / Lübeck – Rönnau / 1 Flakgranate nicht detoniert / kein Schaden
26.04.1941 / Krummesse / Feldmark / 2 Leitwerke sichergestellt, Blindgänger oder Sprengtrichter nicht gefunden
26.04.1941 / Lübeck – Beidendorf / 1 Flakgranate detoniert / Sachschaden gering
01.05.1941 / Lübeck – Moorgarten / 2 Sprengbomben gefallen / geringer Waldschaden
01.05.1941 / Lübeck – Nienhüsen / 100 Brandbomben gefallen / 1 kleine Wohnung niedergebrannt
01.05.1941 / Lübeck – Aussengebiet / 4 Leuchtbomben gefallen
01.05.1941 / Travemünde / Tiefensteuer 2 / 1 Flakgranate detoniert / geringer Sachschaden
01.05.1941 / Lübeck / Friedhofsallee 61 / 1 Flakgranate detoniert
01.05.1941 / Lübeck / Spillerstraße 2 / 1 Flakgranate nicht detoniert
07.05.1941 / Lübeck / Ratzeburger Allee / 1 Sprengbombe gefallen / Fensterschäden, 1 Straßenlaterne zertrümmert
07.05.1941 / Lübeck / Kahlhorststraße 30-32 / 7 Sprengbomben gefallen / erheblicher Gebäude- und Sachschaden
07.05.1941 / Lübeck / Travemünder Allee / Fahrbahn /  1 Sprengbombe gefallen / Fensterschäden, Straßenbahn-Oberleitung abgerissen
07.05.1941 / Gut Hohewarte / 1 Sprengbombe gefallen / Gartenbude und Fensterscheiben zertrümmert
07.05.1941 / Dummersdorf / Feldmark / 6 Sprengbomben gefallen / Flurschäden
07.05.1941 / Forst Falkenhusen / 2 Sprengbomben gefallen / kein Schaden
07.05.1941 / Niendorf / Umspannwerk / 1 Sprengbombe gefallen / leichter Flurschaden
07.05.1941 / Gut Lübeck – Niemark / 1 Sprengbombe gefallen / leichter Flurschaden
07.05.1941 / Lübeck / Kaninchenberg / Feldmark / 1 Sprengbombe gefallen / leichter Flurschaden
07.05.1941 / Lübeck – Oberbüssau / Feldmark / 3 Sprengbomben gefallen / leichter Flurschaden
07.05.1941 / Lübeck / Drägerwerk / Sager & Klüsmann / 2 Brandbomben gefallen / vom Selbstschutz oder Werkluftschutz gelöscht
07.05.1941 / Lübeck / Sager & Klüsmann / Holzplatz / 6 Brandbomben gefallen / vom Selbstschutz oder Werkluftschutz gelöscht
07.05.1941 / Lübeck / Drägerwerk Lachswehr-Allee / 7 Brandbomben gefallen / vom Selbstschutz oder Werkluftschutz gelöscht
07.05.1941 / Lübeck / Lachwehr-Allee 23a / 1 Brandbomben gefallen / vom Selbstschutz oder Werkluftschutz gelöscht
07.05.1941 / Lübeck / Lachswehr-Allee / Wielandstraße / 20 Brandbomben gefallen / vom Selbstschutz oder Werkluftschutz gelöscht
07.05.1941 / Lübeck / Gebäude Drägerwerk / 7 Brandbomben gefallen / vom Selbstschutz oder Werkluftschutz gelöscht
07.05.1941 / Niederbüssau / 60 Brandbomben gefallen / Grundstück Schleusenstraße 61 bis auf die Grundmauer abgebrannt
07.05.1941 / Lübeck / Wakenitzstraße 38 / 1 Brandbombe gefallen / im Boden abgebrannt
07.05.1941 / Lübeck / Hohelandstraße 7 / 1 Brandbombe gefallen
07.05.1941 / Lübeck / Fritz-Reuter-Straße 14 / 1 Brandbombe gefallen
07.05.1941 / Lübeck / Hüxtertor Allee / 3 Brandbomben gefallen / vom Instandsetzungsdienst oder Schnellkommando gelöscht
07.05.1941 / Lübeck / Wallanlagen beim Kaisertor / 25 Brandbomben gefallen / vom Instandsetzungsdienst oder Schnellkommando gelöscht
07.05.1941 / Lübeck / Lachswehr Allee 21a / 1 Brandbomben gefallen / Sachschaden gering, vom Selbstschutz gelöscht
07.05.1941 / Lübeck / Wielandstraße 7 – 7b / 3 Brandbomben gefallen / Sachschaden gering, vom Selbstschutz gelöscht
07.05.1941 / Lübeck / Wielandstraße 7 / 1 Flakgranate nicht detoniert / kein Schaden
07.05.1941 / Lübeck / Roeckstraße 43a / 1 Flakgranate nicht detoniert / kein Schaden
07.05.1941 / Lübeck – Büchen / 1 Leuchtbombe an der Bahnstrecke gefallen / Fallschirm sichergestellt
07.05.1941 / Moorgarten – Ziegelhof / 1 Karbitbombe brannte in 1,5m Tiefe aus
26.06.1941 / Lübeck – Falkenhusen / 2 Sprengbomben gefallen / geringer Flurschaden
28.06.1941 / Umgebung Lübeck / 2 Leuchtbomben gefallen
25.07.1941 / Blanckensee – St. Hubertus / 2 Leuchtbomben gefallen
25.07.1941 / Schlutuper Gegend / 1 Leutbombe gefallen
25.07.1941 / Lübeck Umgebung / Richtung Ostsee / 6 Leuchtbomben gefallen
26.07.1941 / Lübeck – Niendorf/Nienhüsen / 1 Brandbombe gefallen / 12,5kg Brandbombe, kein Sachschaden
03.08.1941 / Schönböcken / Feldmark / 5 Sprengbomben gefallen / geringer Flurschaden
03.08.1941 / Schönböcken / Feldmark / 1 Blindgänger / am 14.08.1941 gesprengt
03.08.1941 / Lübeck Umgebung / 25 Leuchtbomben gefallen
08.09.1941 / Lübeck / Gelände Schönböckener Straße 98 / 2 Sprengbomben gefallen / geringer Flurschaden
08.09.1941 / Lübeck / Vorgarten Haus Neustraße 4b / 1 Sprengbombe gefallen / Haus stark beschädigt
08.09.1941 / Lübeck / Garten des Hindenburg-Hauses / 1 Sprengbombe gefallen / kein besonderer Schaden
08.09.1941 / Lübeck – Ivendorf / 3 Sprengbomben gefallen / 50m Koppeleinfriedung zerstört
08.09.1941 / Pötenitzer Wiek / 1 Sprengbombe gefallen
08.09.1941 / Lübeck / Gelände Holzhandlung Havemann & Sohn / 5 Brandbomben gefallen / 4 Blindgänger, 1 Bombe mit Knallsatz
08.09.1941 / RAB (Reichsautobahn) Kilometer 59,5 / 13 Brandbomben gefallen / geringer Schaden
08.09.1941 / Lübeck / Gelände Artillerie-Kaserne/Kriegsgefangegenlager / ca. 200 Brandbomben gefallen / Kantine und Kohlenschuppen niedergebrannt
12.09.1941 / Travemünde / Priwall / Flughafenbereich / 5 Sprengbomben gefallen / kein Personen- oder Sachschaden. 1 Sprengbombe mit LZZ (Langzeitzünder) detonierte morgens um 06.30 Uhr
21.09.1941 / Lübeck / Binnenland 32, Binnenland 49, Binnenland 51, Moristeig 43 und Moristeig 47 / jeweils 1 Brandbombe gefallen / vom Selbstschutz gelöscht, kein Personenschaden, Sachschaden gering
21.09.1941 / Lübeck / Siedlung Dornbreite / Gelände / ca. 95 Brandbomben gefallen / geringer Flurschaden, 7 Brandbomben im Boden ausgebrannt
29.09.1941 / Lübeck – Travemünde – Niendorf / Koppel an der Landstraße / 7 Brandbomben gefallen 7 Sachschaden gering
23.10.1941 / Lübeck / Stadtgut Lübeck-Niemark / Weidekoppel / 1 Sprengbombe gefallen / starker Dach-Fensterschaden, keine Verletzten
23.10.1941 / Lübeck – Krummesse / Gehölz Vogelsang / 1 Sprengbombe gefallen / geringer Wald- und Flurschaden
23.10.1941 / Kannenbruch – Krummesse / Feldmark bei Forsthaus / 1 Sprengbombe gefallen / 1 Zivilperson durch Flaksplitter leicht verletzt
31.10.1941 / Dorf Lübeck – Rönnau / Auf dem Weg / 1 Sprengbombe gefallen / 60 Fensterscheiben zerstört
31.10.1941 / Lübeck-Travemünde / Siechenbucht / In die Trave / 1 Sprengbombe gefallen / kein Schaden
31.10.1941 / Dummersdorf /Stülper Huk / Feldmark / 1 Flakgranate detoniert / geringer Flurschaden
31.10.1941 / Lübeck – Rönnau / 1 Brandbombe gefallen / geringer Flurschaden
31.10.1941 / Travemünde / Baggersand-Trayak / 1 Sprengbombe gefallen / geringer Flurschaden
31.10.1941 / Brodten / Feldmark / 3 Sprengbomben gefallen / geringer Flurschaden
31.10.1941 / Bertramshöhe / an der Wakenitz / 3 Sprengbomben gefallen / geringer Flurschaden

2 Kommentare

  1. Wenn ich nichts übersehen habe, fehlen noch drei Brandbomben die in der Lübecker Tierkörperverwertung in der Weichselstraße eingeschlagen waren. Ich habe die kleinen Einschlagsstellen im Fußboden auf dem Dach noch als Kind (Bj. 63) gesehen. Sie wurden gleich aus dem Gebäude geworfen und haben sonst keinen Schaden angerichtet. Die Firma wurde 1974 abgerissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.