Luftangriff auf Kiel

Dienstag, 18.07.1944

(1) 107 B-24 trafen das Kieler Hafengebiet, 55 Maschinen griffen die Öl-Raffinerie in Hemmingstedt an. Eskorte flogen 48 P-38 und 84 P-51, ohne Verluste.

(2) „Nachdem der Nachtalarm ruhig vorüberging, weil der Angriff auf Berlin ging, besuchten die feindlichen Flieger heute morgen Kiel. Es war vernebelt. Ca. 120 Bomber griffen die Stadt an und bekamen zeitweise heftiges Flakfeuer. Ungefähr 20 Minuten nach dem Alarm fielen die ersten Bomben, und zwar wurden ca. 700 Spreng- und 200 Brandbomben abgeworfen. Der Schützenpark ist wie umgepflügt, rd. 50 Trichter wurden gezählt. Häuser wurden zerstört bzw. beschädigt, u.a. Bahnhofshotel Sophienblatt, Germaniawerft, Deutsche Werke, Schulstraße, Johannes-, Elisabeth-, Hügelstraße, Anlegebrücke der Fähre auf der Gaardener Seite, Arsenal, Ellerbek, Howaldtswerke, Bohn & Kähler, Kirchhofallee, Gerichtsgebäude, Schützenwall, Ring-, Bonin-, Dänische Straße, die Apotheke in der Fleethörn, Knooper Weg, Prinz-Heinrich-Straße, Prinz-Heinrich-Brücke, Flugplatz Holtenau, Walther & Co., Projensdorfer Straße, Hindenburgschule, Stadtfeldkamp, Stadtkloster, Harmsstraße, Luther-, Lüdemann-, Gellert-, Zastrowstraße und Hasseldieksdammer Weg. Straßenbahnen und Omnibusse müssen wieder einmal den Verkehr z.T. einstellen„.

(3) „Wieder ein Großangriff. auf Kiel. Morgens gegen 8 Uhr gab es schon Alarm, bis halb 12 dauerte es, es gab mal Vorentwarnung und dann noch 2x Vollalarm. Wir haben hier gar nicht so viel davon gemerkt. Hier ging ein paarmal ein Verband rüber, es wurde heftig geschossen und weiter haben wir nichts wahrgenommen. Es sind nur Sprengbomben geworfen worden, zum Teil 4-5 zusammengekoppelt, hörte ich heute v. Dr. Rüske, dagegen ist kein Keller mehr sicher. Gegend Schützenpark soll Loch an Loch sein. Bombenteppich ebenfalls auf Deutsche Werke. In 33 Straßen sind Schäden verursacht. Auch Menschenverluste. Auch im Ostseeraum Angriffe am Tage und in der Nacht (Westdeutschland und Berlin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.