Flakbatterie Havighorst

 

Einheit: 7.M.Fla.A.241
Batteriechef: Olt. Wegener, Olt. Koops, Olt. Ludwig
Geschütz: 4 x 10,5cm
Typ: Schnellladekanone C/32
Zusatzbewaffnung: Unbekannt
Kommandogerät: Dreiwag
Entfernungsmesser: Em 6m R
Batteriezustand bei Kriegsende: 3x 10,5cm-Waffen zerstört
Munitionsbestand bei Kriegsende: Unbekannt

Von der Batterie „Havighorst“ ist heute nichts mehr zu sehen. Sie befand sich unweit von der B404 auf einem Feld. Ungewöhnlich ist die geographische Auswahl dieser Batterie, denn gegenüber anderen Batterien befindet sie sich an einem sehr niedrig gelegenen Standort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.