Luftangriff auf Kiel

Donnerstag, 24.08.1944

(1) 43 von 52 B-24 griffen die Walther-Werke in Kiel an. 3 weitere Maschinen trafen das Fluggelände in Hemmingstedt, 2 Maschinen trafen weitere Ziele. 2 B-24 verloren, 33 beschädigt. 27 Besatzungsmitglieder vermisst. Eskortiert wurden die Maschinen von 17 P-51, ohne Verluste.

(2) „Es war vernebelt. Um 11.30 Uhr flog ein feindlicher Verband Kiel an und warf Spreng- und Brandbomben ab. Beschädigungen sind entstanden bei Walther & Co. und in der Funkschule am Tannenberg„.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.