Abschuss von Tieffliegern

Wann:
22. Februar 2017 um 13:00
2017-02-22T13:00:00+01:00
2017-02-22T13:30:00+01:00

22.02.1945 Abschuss von Tieffliegern

Am Morgen zwischen 10.40 Uhr und 11.50 Uhr erfolgt der Einflug starker Bomberverbände mit Jagdschutz über die mittlere Zuider See (Niederlande). Ihr Weg führt in breiter Front über Osnabrück, Hannover, Magdeburg bis in den Raum westlich von Berlin. Die Verbände greifen auf ihrem gesamten Anflugweg zahlreiche Einzelziele mit Bomben und Bordwaffen an. Der Großteil ihrer Rückflüge erfolgt auf Gegenkurs.

Einige kleine Jagdgruppen (Mosquitos) von bis zu 12 Maschinen und Einzelflugzeugen fliegen mit etwa 550 km/h auf dem Rückflug durch den schleswig-holsteinischen Luftraum. Hier treffen sie mit einer nördlich der ostfriesischen Inseln und Helgoland über Pellworm (12.52 Uhr) neu einfliegenden Jagdgruppe zusammen und werfen im Raum Itzehoe, Weddingstedt, Jevenstedt, Schleswig, Husum und südlich Rendsburg einzelne Bomben. Im Raum Meldorf, Bredstedt, Tellingstedt, Schleswig, Jübek und Husum greift die Jagdgruppe im Tiefflug einzelne Ziele mit Bordwaffen an. Zwischen 13.10 Uhr und 13.35 Uhr erfolgen die Rückflüge über die Westküste Schleswig-Holsteins.

Die Marineflak meldet den Abschuss von drei Mosquitos um 13.09 Uhr, 13.19 Uhr und 13.14 Uhr.
Flakalarm für Kiel: 12.20 Uhr bis 13.31 Uhr
Flakalarm für Lübeck: 11.06 Uhr bis 12.10 Uhr und 12.13 Uhr bis 13.45 Uhr
Fliegeralarm für Lübeck: 12.21 Uhr bis 13.23 Uhr
Öffentliche Luftwarnung (ÖLW) für Kiel: 12.42 Uhr bis 13.31 Uhr
Öffentliche Luftwarnung für Lübeck: 11.07 Uhr bis 12.21 Uhr und 13.23 Uhr bis 13.39 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.